Apple setzt auf Unix-Drucksystem

4. März 2002, 11:32
posten

CUPS soll in Mac OS X 10.2 integriert werden

Apple hat das Common Unix Printing System (CUPS) für die Verwendung unter MacOS X lizenziert. Damit soll die Unterstützung des standardisierten Internet Printing Protocol (IPP) verbessert werden. Dieses ermöglicht eine einfache Integration von anderen Druckern im Netzwerk.

Standard

CUPS hat sich mittlerweile in den meisten Linux-Distributionen zum Quasi-Druckstandard entwickelt und das veraltet LPR/LPD-System abgelöst. Interessant wird sein, welche Entwicklungen – die dann ja auch Unix-Usern zu gute kommen würden -Apple dem Drucksystem hinzufügen wird. (red)

Share if you care.