Mega-Event mit langer Geschichte

4. März 2002, 10:18
posten

"Centrum der Büro- und Informationstechnik" - Töchter in Istanbul und Schanghai

Jedes Jahr strömen Hunderttausende Besucher zur CeBIT - doch was diese Abkürzung bedeutet, weiß kaum einer. Die zumindest nach Ausstellungsfläche heute weltgrößte Messe für Computertechnik und Telekommunikation begann als ein bescheidenes "Centrum der Büro- und Informationstechnik" unter dem Dach der Industriemesse in Hannover. Seinen aktuelle Kurzbezeichnung - korrekt mit großem BIT geschrieben - erhielt der Messeschwerpunkt 1970 mit dem Einzug in die neue Halle 1 am Nordeingang des Messegeländes.

Zu klein

Ende der 70er Jahre war diese Halle schon wieder zu eng geworden; die CeBIT drängte in weitere Messehallen und schließlich in die Unabhängigkeit von der Hannover Messe: Am 12. März 1986 fand in Hannover die erste eigenständige CeBIT statt: 2.142 Aussteller präsentierten sich zur Premiere auf einer Ausstellungsfläche von 200.000 Quadratmetern. 334.000 Besucher wurden damals gezählt.

Schwerpunktverschiebung

Ständig gewachsen ist die Präsenz der Telekommunikation auf der CeBIT. Waren es 1986 erst 190 Anbieter, sind es in diesem Jahr mehr als 1.500 auf einer Fläche von über 140.800 Quadratmetern. Die Telekommunikation hat damit zusammen mit der Netztechnik erstmals die Informationstechnik vom ersten Platz verdrängt.

Probleme

Mit dem Erfolg wuchsen auch die Probleme. Als besonders schwierig galt der zunehmende Anteil des begeisterten Privatpublikums, der 1995 fast ein Drittel erreichte. Um den Charakter als Fachmesse zu erhalten, wurden 1996 die Eintrittspreise drastisch erhöht. Außerdem wurde eine CeBIT Home eingeführt, die allerdings schon nach zwei Messen - 1996 und 1998 - wieder eingestellt wurde.

Andrang

Wegen des starken Andrangs von Besuchern und Ausstellern - in diesem Jahr wird mit 8.152 Firmen erneut ein Rekord verzeichnet - hat die Messeleitung internationale Töchter gegründet. So gibt es in diesem Jahr auch CeBIT-Messen in Istanbul und Schanghai. (APA)

Link

CeBIT

Share if you care.