Privatisierung von Temelin gescheitert

1. März 2002, 16:37
1 Posting

Keine ausreichenden Offerte eingelangt

Prag - Die Privatisierung des tschechischen Atomkraftwerks Temelin ist vorerst gescheitert. Der Prager Regierung seien am Donnerstag, dem letzten Tag zur Meldung von Interessenten, keine ausreichenden Kaufgebote bekannt gewesen, berichteten Tageszeitungen in Prag am Freitag unter Berufung auf das Industrieministerium. Das Kabinett hatte für den Betreiber des umstrittenen Reaktors, das Unternehmen CEZ, sowie für sechs Vertriebsgesellschaften etwa 5,7 Mrd. Euro und das Erfüllen mehrerer Auflagen gefordert.

Prager Presseberichten zufolge waren zwischenzeitlich auch die deutschen Energiekonzerne RWE (Essen) und E.ON an CEZ interessiert. Dafür gab es aber keine Bestätigung. Dieser Teil des tschechischen Energiesektors wird nun vermutlich erst nach der Wahl im Juni privatisiert. Temelin befindet sich seit Oktober 2000 im Testbetrieb und ist derzeit zu Wartungsarbeiten abgeschaltet. Kritiker besonders in Deutschland und Österreich halten die Anlage für unsicher. (APA/dpa)

Share if you care.