Italienischer Computermarkt 2001 um 6 Prozent gewachsen

19. Februar 2002, 10:23
posten

Gegen den internationalen Trend - Marktführer Acer

Der italienische Computermarkt im vergangenen Jahr entgegen dem internationalen Trend gewachsen. Laut Angaben der Marktforschungsinstitute IDC und Gartner erhöhten sich die italienischen Verkaufszahlen bei Personal Computern im vergangenen Jahr um 6,1 Prozent auf 2,69 Millionen Stück. Weltweit ist der PC-Absatz - wie berichtet - 2001 um 4,6 Prozent , in den USA sogar um 11,1 Prozent zurückgegangen.

Modernisierungsbedarf

Als Gründe für den anhaltenden Verkaufsboom in Italien nennen die Marktforscher eine anhaltende Nachfrage im Konsumentenbereich und einen Modernisierungsbedarf in der öffentlichen Verwaltung. Im vierten Quartal lagen die italienischen Absatzzahlen bei 863.898 verkauften Geräten, und damit 0,1 Prozent unter dem Ergebnis des Vorjahreszeitraums.

Marktführer

Als eindeutige Marktführer Italiens im vierten Quartal erwiesen sich Acer (von 14,4 auf 16,7 Prozent) und Compaq (von 13,6 auf 15,4 Prozent). Ihre Marktanteile ebenfalls steigern konnten Hewlett Packard (von 7,0 auf 9,1 Prozent) und die italienische Olidata (von 4,0 auf 6,9 Prozent). An Marktanteilen eingebüßt hatten hingegen IBM (von 9,9 auf 7,2 Prozent) und Fujitsu-Siemens (von 8,0 auf 5,5 Prozent). (APA)

Share if you care.