Stabilisierung der US Wirtschaft

8. Februar 2002, 11:17
posten

Franklin-Fondsmanager, Kent Shepherd, erwartet Aufschwung in produzierender Industrie - Boeing und Pfizer als Top-Aktien

e-fundresearch: Kent Shepherd, Manager des Franklin US Equity Fund, können sie uns eine Einschätzung der US Wirtschaft und einen aktuellen Marktausblick geben?

Shepherd: "Zwei Faktoren bestimmen die Lage der US Wirtschaft derzeit. Zum einen die Schwäche auf Seite der Unternehmen, die ihre Investitionen zurückgeschraubt haben und versuchen ihre Lagerbestände abzubauen. Andererseits sind die US Haushalte und Konsumenten weiter zum Konsum bereit. In den nächsten Quartalen wird es in diesem Gleichgewicht zu einer Verschiebung kommen. Unternehmen werden wieder mehr investieren, Konsumenten werden wegen der Situation am Arbeitsmarkt ihre Ausgaben jedoch etwas zurücknehmen.

Im Vergleich zu Rezessionen in der Vergangenheit sieht das US Haushaltsbudget jedoch sehr positiv aus. Durch den Budgetüberschuss der zur Verfügung steht kann die Regierung mit Steuersenkungen proaktiv agieren und die Wirtschaft unterstützen.

Wenn man das zusammenfasst, dann erwarten wir also in den kommenden Quartalen eine Stabilisierung des Wirtschaftswachstums, gefolgt von einem leichten Anstieg des Wachstums."

e-fundresearch: Auf welche Branchen konzentrieren sie sich im Moment bei ihrer Aktienauswahl?

Shepherd: "Die produzierende Branche ist in vielen Fällen sehr interessant, da dort die Selbstkorrektur am stärksten stattgefunden hat. Sobald wieder eine stabile Nachfrage entsteht wird es einen Aufschwung in diesem Bereich geben."

Top Aktien: Boeing und Pfizer

e-fundresearch: Können Sie uns einige ihrer Top Aktien nennen?

Shepherd: "Ein Unternehmen das wir vor kurzem gekauft haben ist Boeing. Nach dem 11. September und den Problemen in der Luftfahrtindustrie ist die Aktien von einem KGV (Kurs/Gewinn Verhältnis) von 20 auf 9 gefallen. Das ist ein großartiges Unternehmen mit schlechten kurzfristigen Aussichten. Aber der kurzfristige Ausblick bestimmt nicht den langfristigen Wert einer Aktie. Darüber hinaus ist Boeing auch in den Bereichen, Verteidigung und Satelliten tätig, die sich beide positiv entwickeln.

Pfizer, das ist nichts neues, hat eine der am besten diversifizierten Produktlinien im Pharmabereich, ein gutes Management und eine starke Bilanz. Aus diesem Grund ist die Aktie des Unternehmens normalerweise sehr teuer. Eine negative Marktstimmung im Pharmasektor hat die Aktie von ihrem KGV von etwa 60, auf rund 30 fallen lassen. Noch immer keine klassische 'Value Aktie' aber in Relation zu dem was man bekommt ein gutes Geschäft."

(e-fundresearch.com)

In Kooperation mit

Das Interview mit Kent Shepherd ist auch als Audio- bzw. Video-File abrufbar.

Share if you care.