Königin Elizabeth II. übernahm vor 50-Jahren Thron und Zepter

7. Februar 2002, 13:28
posten

Zum goldenen Thronjubiläum steht die Mehrheit der Briten hinter der Queen

London - Die britische Königin Elizabeth II. hat am Mittwoch ihr goldenes Thronjubiläum begangen. Zum Gedenken an ihren Vater, König Georg VI., der am 6. Februar 1952 auf Schloss Sandringham an Lungenkrebs gestorben war, wollte die Queen im Osten Englands ein Krebszentrum eröffnen. Mit ihrem öffentlichen Auftritt bei der Eröffnung des Macmillan-Krebszentrums in King's Lynn in der Grafschaft Norfolk brach sie mit einer Tradition. Bisher hatte sie den 6. Februar stets zurückgezogen in Sandringham verbracht.

101-jährige Queen Mum ist zu schwach für einen Grabbesuch

In der Kapelle von Schloss Sandringham nahm Königin Elizabeth mit der Königinmutter Elizabeth an einem Gedenkgottesdienst für König Georg VI. teil. Nach Presseberichten ist die 101-jährige Queen Mum zu gebrechlich, um das Grabmal ihres Mannes zu besuchen. Die staatlichen Feiern des Jubiläums finden erst im Frühjahr statt. Gekrönt wurde Elizabeth II. erst 1953.

Zahlreiche neue Fotos der Königin In den britischen Medien wurden am Mittwoch zahlreiche neue Fotos der Königin veröffentlicht. Es handelt sich um Bilder, die von zehn Fotografen - Amateuren und Profis - im letzten Quartal des vergangenen Jahres gemacht wurden. Dazu gehören Fotos, die der Sohn der Königin, Prinz Andrew, Herzog von York, schoss, ebenso wie Bilder des Ex-Rocksängers Bryan Adams. Die Königin hatte jedem der Fotografen fünf Minuten Zeit gegeben. Die Fotos werden seit Mittwoch in einer Sonderausstellung auf Schloss Windsor gezeigt. Der britische Verband der Regionalverlage hat dagegen protestiert, dass der Abdruck jedes Fotos 250 Pfund (rund 400 Euro) kostet.

Königin Elizabeth II. ist noch immer beliebt

Zum 50. Jahrestag der Thronbesteigung hat Australien seinem Staatsoberhaupt am Mittwoch die gebührende Reverenz erwiesen, zugleich aber seine Eigenständigkeit betont. "Ganz im Einklang mit Ihrem Krönungseid waren Sie stets eine gute Vertreterin der konstitutionellen Monarchie über einen Zeitraum hinweg, der die halbe Lebensdauer unseres Bundesstaates überspannt hat", erklärte der australische Premier John Howard. Die Königin genieße in der Bevölkerung hohes Ansehen, fügte er hinzu.

Auch Greg Barns, der Vorsitzende der Bewegung für eine australische Republik, gratulierte der Queen. Zugleich erklärte er allerdings, dass sie für die Australier eigentlich keine Relevanz mehr habe. Dies zeige sich allein daran, dass keine Feiern für ihr Goldenes Thronjubiläum geplant seien. Bei einer Volksabstimmung im Jahre 1999 hatte sich die australische Bevölkerung mehrheitlich dafür ausgesprochen, Elizabeth II. weiterhin als Staatsoberhaupt anzuerkennen. (APA/dpa)

Glückwünsche an diese Adresse:

Offizielle Homepage des britischen Königshauses

...oder an diese Alternative:

www.sex-pistols.net

Share if you care.