Parkschein per Handy

5. Februar 2002, 20:07
posten

Pilotversuch startet schon im Frühjahr

Wien - Tippseln statt Krixeln: Das Ausfüllen der Parkscheine soll in Wien bald der Vergangenheit angehören. Künftig soll die Parkgebühr in den Blauen Zonen von Wien auch per Handy bezahlt werden können. Was allerdings nicht bedeutet, dass man das Telefon hinter die Windschutzscheibe legen muss. Die Gebühr wird einfach per sms entrichtet - und die Kontrollorgane können dies dann über einen Zentralrechner abfragen.

Ein Pilotversuch für dieses neue System soll schon in diesem Frühjahr starten, hieß es am Dienstag im Büro des zuständigen Finanzstadtrates Sepp Rieder (SP). Ab März oder April 2002 sollen rund 1000 Test-Kandidaten auf die Handy-Gebühr umsteigen. Voraussetzung für die Teilnahme: Die Tester müssen ein Handy besitzen.

Im Gegensatz zu der geplanten Tariferhöhung bei den Wiener Linien (DER STANDARD berichtete), will Rieder die Kurzparkgebühren übrigens nicht erhöhen. Dies war seitens der Grünen gefordert worden, da der Parkscheinpreis nicht nur seit Jahren gleich blieb, sondern im Zuge der Euro-Umstellung von 0,43 auf 0,40 Euro gesenkt wurde. Rieder: "Ich bin dagegen, wenn Tarife immer nur deswegen erhöht werden, weil halt alles teurer wird. Wenn, dann sollte es wie beim öffentlichen Verkehr in Wien schon auch eine Ausweitung der Leistung geben." (frei/DER STANDARD, Print-Ausgabe, 6.2.2002)

Share if you care.