Schönwetterperiode geht allmählich zu Ende

4. Februar 2002, 11:34
posten

Teilweise mäßig bis starke Pollenbelastung

Wien - Langsam aber doch geht die Schönwetterphase zu Ende. Am Dienstag bleibt es noch sonnig, über den Niederungen kann sich allerdings Nebel bilden. Bei Föhn sind Höchstwerte bis 17 Grad möglich, sonst kühlt es merklich ab, prognostizieren die Experten der Hohen Warte in Wien.

Am Mittwoch breitet sich von Südwesten her ein Mittelmeertief mit Regen über Österreich aus. In den Morgenstunden kann es leichten Frost geben, tagsüber klettern die Temperaturen allerdings in die positiven Werte.

Zum Wochenende hin ist verbreitet Regen möglich. Oberhalb von 500 Metern kann es auch schneien.

Wie der Österreichische Polleninformationsdienst mitteilte, ist die Belastung mit Hasel- und Erlen-Pollen derzeit in den Niederungen des Ostens und des Westens mäßig oder mäßig bis stark. Bis zum Eintreffen der Niederschläge am Mittwoch wird die Pollenbelastung bestehen bleiben. (APA)

Share if you care.