Nachfolgeintendanz Bregenzer Festspiele

3. Februar 2002, 20:29
posten

David Pountney gilt als Favorit

Bregenz - Am Dienstagabend wird das Präsidium der Bregenzer Festspiele entscheiden, wer Alfred Wopmann - der Langzeitintendant zieht sich nach dem Sommer 2003 auf eigenen Wunsch zurück - nachfolgen soll. Präsident Günter Rhomberg hielt sich bisher bedeckt: Er gab nur bekannt, "mindestens drei Leuten nicht abgesagt" zu haben.

Volksopern-Chef Dominique Mentha und Dietmar Pflegerl, Direktor des Klagenfurter Stadttheaters, wurden wiederholt ins Spiel gebracht. Laut ORF werde allerdings die Entscheidung zwischen Gerhard Brunner, bis zum Sommer 2001 Intendant der Vereinigten Bühnen Graz, und David Pountney fallen. Gerüchten zufolge sei es aber bereits klar, dass der britische Regisseur, der in Bregenz mehrfach erfolgreich Regie führte (unter anderem "Nabucco" und "Fidelio", auserkoren wird.
(tenk/DER STANDARD, Print-Ausgabe, 04.02. 2002)

Share if you care.