Vodafone mit sinkendem Umsatz pro Kunde in meisten Kernmärkten

29. Jänner 2002, 14:50
posten

2002 stabiler Umsatz pro Kunde erwartet

Beim weltgrößten Mobilfunkunternehmen Vodafone haben sich im letzten Quartal 2001 die Umsätze pro Kunde in den meisten europäischen Kernmärkten weiter verringert. Wie aus den von Vodafone am Dienstag vorgelegten Daten hervorgeht, fiel der aufs Jahr hochgerechnete Umsatz pro Kunde in Deutschland auf 303 Euro (4.169 S) von 317 Euro im dritten Quartal 2001.

Auch in Großbritannien gab der Umsatz pro Kunde auf 274 Pfund (rund 449 Euro) von zuvor 281 Pfund (461 Euro) nach. In Italien stabilisierte er sich dagegen bei 332 Euro.

Saisonale Effekte

Aus Sicht von Vodafone sind die Umsätze unter Berücksichtigung saisonaler Effekte in den Kernländern konstant geblieben, da die Zahl der Arbeitstage im vierten Quartal unter dem Niveau des Vorquartals gelegen habe. Im laufenden Jahr sei mit einer Stabilisierung bei den Umsätzen pro Kunde zu rechnen, erklärte Vodafone-Chef Chris Gent.

Weltweit zählte Vodafone zum Jahresende gemäß den Beteiligungsverhältnissen in den nicht vollständig kontrollierten Tochtergesellschaften 99,9 Millionen Kunden. Davon entfielen rund die Hälfte auf Großbritannien, Italien und Deutschland.(APA/Reuters)

Share if you care.