Mehr Geld für Gesundheit

28. Jänner 2002, 20:43
posten

Bush will weitere 200 Millionen Dollar zur Bekämpfung von Aids, Tuberkulose und Malaria locker machen

Washington - US-Präsident George W. Bush will weitere 200 Millionen Dollar (231 Mill. Euro) an US-Hilfe für den weltweiten Fonds zur Bekämpfung von Aids, Tuberkulose und Malaria zur Verfügung stellen. Wie das Gesundheitsministerium am Montag in Washington mitteilte, wird die bisher zugesagte Hilfe damit verdoppelt. Die Summe solle im Entwurf für den Haushalt des Finanzjahres 2003 festgeschrieben werden.

Gesundheitsminister Tommy Thompson erklärte, die USA wollten die Arbeit des Fonds noch lange Zeit unterstützen. Nach Angaben des US-Gesundheitsministeriums sterben jährlich fast sechs Millionen Menschen an Aids, Malaria oder Tuberkulose.

Der Generalsekretär der Vereinten Nationen (UNO), Kofi Annan, hatte erklärt, allein zur Bekämpfung von Aids in den armen Staaten müssten pro Jahr sieben bis zehn Milliarden Dollar zur Verfügung gestellt werden. Annan hatte am Freitag gesagt, dass der Fonds bisher nur Zusagen über 1,7 Milliarden Dollar erhalten habe.(APA/Reuters)

Share if you care.