Bombenalarm am Klagenfurter Hauptbahnhof

24. Jänner 2002, 16:59
1 Posting

"Bombe" war harmlose Festplatte

Klagenfurt - Auf dem Klagenfurter Hauptbahnhof wurde Donnerstag nachmittag Bombenalarm gegeben. Auf Bahnsteig zwei wurde kurz nach 14.00 Uhr ein "verdächtiges Paket" entdeckt. Die Polizei riegelte das Areal ab und schaltete den Entschärfungsdienst des Innenministeriums ein.

Das "verdächtige Paket" wurde von den Spezialisten gesprengt. Danach stellte sich heraus, dass es sich um ein altes CD-Rom-Laufwerk eines Computers handelt. Wie dieses auf den Bahnsteig gelangt war, ist noch unbekannt.

Der Zugverkehr wurde während der zweistündigen Aktion über andere Gleise umgeleitet. Es kam lediglich zu geringen Verspätungen.

Am Vortag war nach einem Drohanruf im Landes- und Bezirksgericht Klagenfurt Bombenalarm ausgelöst worden. Die Polizei konnte jedoch bei der Durchsuchung des zuvor evakuierten Gebäudes nichts Verdächtiges feststellen. (APA)

Share if you care.