USA: Falscher Alarm am 11. September

24. Jänner 2002, 14:38
posten

Drei Jahre Haft für Frau - Rettungsteam "zum Narren" gehalten

New York - Für einen falschen Alarm, der Rettungsteams in New York nach dem Einsturz des World Trade Centers am 11. September 2001 tagelang in Atem hielt, muss eine Frau jetzt drei Jahre ins Gefängnis.

Die Apothekenhelferin aus New Jersey hatte der Polizei kurz nach dem Terroranschlag gemeldet, einen Notruf ihres unter den Trümmern vergrabenen Mannes erhalten zu haben.

Sie hätte "durchgedreht"

Ihre Angaben lösten intensive Suchaktionen nach dem Mann und weiteren Überlebenden aus, die den Aussagen der Frau zufolge in seiner Nähe auf Rettung warteten. Vor einem New Yorker Gericht entschuldigte sich die Frau damit, sie habe nach dem Verlust einer Freundin bei dem Terroranschlag "durchgedreht". (APA/dpa)

Share if you care.