Emmersdorf: 138 Feuerwehrleute kämpften um Wirtschaftsgebäude

24. Jänner 2002, 11:07
posten

Fast 500.000 Euro Schaden

Melk (APA) - Auf einem landwirtschaftlichen Anwesen in Emmersdorf (Bezirk Melk) ist gestern, Mittwochabend, ein Brand ausgebrochen, der einen Schaden von 500.000 Euro (6,88 Mill. S) verursacht hat. Das Feuer dürfte am Dachboden des Wirtschaftsgebäudes entstanden sein, wo sich neben gelagertem Stroh einige elektrische Anlagen befanden. Die Brandursache war laut NÖ Sicherheitsdirektion vorerst nicht bekannt.

Mitarbeiter der unterhalb dieses Bereiches gelegenen kleinen Molkerei hatten das Feuer bemerkt und die Einsatzkräfte verständigt. Beim Eintreffen der Gendarmerie stand das Wirtschaftsgebäude bereits in Vollbrand. Die Feuerwehr stand mit 138 Mann und 22 Fahrzeugen im Löscheinsatz, wobei es gelang, ein Übergreifen der Flammen auf das Wohnhaus zu verhindern.(APA)

Share if you care.