Illegale Drogen kosten US-Wirtschaft rund 160 Milliarden Dollar

24. Jänner 2002, 07:22
posten

Verluste durch Produktivitätsausfall

Washington - Die US-Wirtschaft hat nach einer am Mittwoch veröffentlichten Statistik im Jahr 1998 rund 143,4 Milliarden Dollar (163 Mrd Euro) durch illegale Drogen verloren. Im Jahr 2000 lagen die Schäden nach vorläufigen Berechnungen bei 160 Milliarden Dollar, heißt es in der Bilanz des US-Drogenbeauftragten John Walters.

Danach gab es 1998 Verluste von fast 100 Milliarden Dollar durch Produktivitätsausfall wegen Krankheit, Tod oder auch Inhaftierungen als Folge von Drogenkonsum. Bund und Staaten mussten außerdem knapp 13 Milliarden Dollar für Krankenbehandlungen aufwenden. Etwa 30 Milliarden Dollar gingen durch Sozialhilfe-Leistungen und kriminelle Handlungen im Zusammenhang mit Drogen verloren. (APA/dpa)

Share if you care.