Krebshilfe präsentierte neue Info-Broschüre

23. Jänner 2002, 13:41
posten
Wien - Ein neuer Ratgeber der Wiener Krebshilfe zum Thema "Krebs und Ernährung", der vor Kurzem fertig gestellt wurde, ist nun in Wien präsentiert worden. Darin wurden die 100 aktuellsten und häufigsten Fragen und Antworten zu diesem Thema behandelt. Erstellt wurde die Broschüre gemeinsam mit dem Institut für Ernährungswissenschaften unter der Leitung von Vorstand Univ. Prof. Dr. Ibrahim Elmadfa.

Der neue Ratgeber, der kostenlos bei der Krebshilfe und der Wiener Städtischen Versicherung erhältlich ist, soll zeigen, wie man mit gesunder Ernährung Krankheiten vorbeugen bzw. Therapien unterstützen kann. "Es ist schon mehrmals wissenschaftlich belegt worden, dass die Wahrscheinlichkeit, an Krebs zu erkranken sinkt, wenn man sich richtig ernährt", betonte Elmadfa.

"Durch bewusstes Essen könne dieses Risiko bei einem Drittel aller Krebserkrankungen gesenkt werden", meinte Univ. Prof. Dr. Michael Micksche, Präsident der Wiener Krebshilfe. Die Nahrung sei ein Teil eines großen Mosaiks, so Elmadfa. "Der Ratgeber soll deshalb klar machen, dass es keine Krebsdiät gibt, sondern dass das Essen nur einen gewissen Einfluss hat", meinte der Experte.

"Wir haben uns bemüht, alles sehr verständlich zu schreiben. Das Buch ist nicht für Fachleute konzipiert", betonte Elmadfa. "Die Fragen wurden übersichtlich gestaltet und kurz und bündig beantwortet", sagte der Krebshilfe-Präsident. Die Broschüre sei ein Weg, eine Möglichkeit, die von Experten gezeigt werden, meinte Elmadfa. "Das Werk soll das gesamte Wischiwaschi zu diesem Thema auf den Punkt bringen", so Micksche. (APA)

Share if you care.