Frost in Italien führt zu Super- Verteuerung von Gemüse

23. Jänner 2002, 14:00
posten

Preise von Obst und Gemüse schossen bis zu 100 Prozent in die Höhe

Rom - Die Wetterlage hat zu schweren Schäden in der Landwirtschaft geführt. Die Preise von Obst und Gemüse schossen in die Höhe, gemeldet wurde sogar ein Anstieg bis zu 100 Prozent. Die Konsumenten starteten Protestaktionen, die Regierung befürchtete negative Effekte auf die Inflation.

Dürre im Norden, Schnee im Süden

Die Wetterlage macht dieser Tage den Italienern hart zu schaffen. In den Regionen Kalabrien, Apulien und Sizilien wurde in mehreren Ortschaften wegen heftiger Schneefälle der Notstand ausgerufen. In einigen Gemeinden blieben die Schulen gesperrt. Die Hänge des Vesuv waren von einer weißen Schicht umhüllt, Neuschnee wurde auch im Raum um Rom gemeldet.

Norditalien kämpfte unterdessen gegen Dürre und Luftverschmutzung. Seit fast drei Monaten hat es nicht mehr geregnet, was vor allem in Mailand das Smog-Problem deutlich verschärft hat. Wegen einer vereisten Wasserleitung kam es am Dienstagabend in der lombardischen Industriemetropole zu einem fünfstündigen Ausfall des U-Bahn-Netzes, was zu chaotischen Zuständen führte. Tausende von Fahrgästen mussten Busse und Taxis suchen, um nach Hause zu kommen. Das hatte heftige Proteste zur Folge. (APA)

Share if you care.