Spanien: Ex-Minister in Korruptionsprozess freigesprochen

22. Jänner 2002, 15:30
posten

Ex-Staatssekretär dagegen zu sieben Jahren Haft verurteilt

Madrid - Im großen spanischen Korruptionsprozess gegen Politiker der früheren Regierung des sozialistischen Ministerpräsidenten Felipe Gonzalez sind die Ex-Innenminister Jose Barrionuevo und Jose Luis Corcuera vom Vorwurf der Veruntreuung freigesprochen worden. Ex-Staatssekretär Rafael Vera wurde dagegen zu sieben Jahren verurteilt. Dies geht aus den Urteilen hervor, die der Nationale Gerichtshof am Dienstag in Madrid veröffentlichte.

Vier hohe Ex-Beamte der Sicherheitskräfte wurden ebenfalls zu Haftstrafen verurteilt. Die Staatsanwaltschaft hatte den Angeklagten vorgeworfen, Millionensummen aus dem Geheimfonds des Innenministeriums veruntreut und damit die Gehälter hoher Beamter aufgebessert zu haben. Die Gelder waren eigentlich für die Bezahlung von Agenten und für den Kampf gegen baskische Terroristen bestimmt gewesen.

Barrionuevo war bereits wegen illegaler Methoden im Anti-Terror-Kampf zu zehn Jahren Haft verurteilt worden. Der Sozialist musste die Strafe jedoch auf Grund eines Gnadenerlasses nur zu einem geringen Teil verbüßen. (APA/dpa)

Share if you care.