Bildung wird immer "weiblicher"

22. Jänner 2002, 11:22
posten

Laut WIFI-Befragung steigt Frauenanteil an Weiterbildung kontinuierlich

Wien - Im Weiterbildungsbereich sind Frauen weiter stark im Vormarsch. Die vorjährige WIFI-TeilnehmerInnen-Befragung brachte bemerkenswerte Zahlen zu Tage: Der Anteil der Frauen in der Weiterbildung ist in den letzten zehn Jahren von 34% auf 46% gestiegen, wobei die Veranstaltungen des WIFI Burgenlands den Spitzenplatz einnehmen: Sie haben einen Frauenanteil von 56,9%!

Reserve-Frau

In einer WIFO-Studie vom Frühjahr 2001 über die "Knappheit an Arbeitskräften" wurde klar aufgezeigt, dass dem bis 2005 zu erwartenden Mangel an etwa 165.000 Fachkräften durch vier Strategien zu begegnen ist; einer dieser Lösungswege basiere darauf, dass die "stillen Reserven von Frauen für die Wirtschaft geöffnet werden" (WIFO).

Kompetenz-Steigerung

Damit Frauen aber nicht - wie früher - nur die weniger qualifizierten und schlechter bezahlten Jobs erhalten, ist es unbedingt erforderlich - so die WIFO-Studie - dass bildungswillige Frauen alle Chancen zur Weiterbildung und damit zur Kompetenzsteigerung erhalten. Diesem Trend entsprechend haben die WIFIs ihre Angebote für Frauen erhöht und eine Übersicht "Seminare für Frauen" erstellt. Themenbereiche sind insbesondere: Persönlichkeitsbildung, Management, EDV, Betriebswirtschaft sowie der Sekretariatsbereich. (red)

Share if you care.