Meinl-Umsatz in Tschechien stagniert

21. Jänner 2002, 14:23
posten
Wien - Der Umsatz der 99 Meinl-Filialen in Tschechien stagnierte 2001 bei 7,3 Mrd. Kronen (226 Mill. Euro/3,1 Mrd. S). Der Verlust wurde mehr als halbiert, sagte Herbert Vlasaty, Vorstand in der Julius Meinl International AG am Montag. 2000 hatte die Handelskette noch einen Verlust von 54 Mill. S eingefahren. Für heuer werde mit einem Umsatzplus von 10 Prozent gerechnet. In Polen, wo der Markt bereits stark besetzt ist, wurde laut Vlasatiy mit 10 Geschäften - ein Standort wurde geschlossen, ein neuer eröffnet - rund 300 Mill. S umgesetzt. In der börsenotierten Julius Meinl Internatinal sind die Ost-Handelaktivitäten, das ausländische Kaffeeröst-Geschäft sowie Immobilien in Ungarn zusammenfasst. (APA)
Share if you care.