China: Mann sperrte Ehefrau sechs Jahre in Holzverschlag

21. Jänner 2002, 11:17
posten

Frau durch ständige Prügel geistig verwirrt

Peking - In Südchina hat ein 35-Jähriger nach Medienberichten seine geistig verwirrte Ehefrau sechs Jahre lang in einen Holzverschlag gesperrt. Wie die Zeitung "Legal Daily" am Sonntag berichtete, fand ein Lokaljournalist die 38-Jährige, nachdem er einen Hinweis von einem Leser erhalten hatte. Demnach hatten sowohl die Eltern des Ehemannes als auch Nachbarn dem Martyrium der Frau tatenlos zugesehen. Auch der Bürgermeister des Ortes Changmo in der Provinz Guangdong teilte mit, er habe sich nicht in Familienangelegenheiten einmischen wollen.

Das Paar hatte dem Bericht zufolge vor zehn Jahren geheiratet. Durch ständige Prügel und Beleidigungen ihres Mannes habe die Frau psychische Probleme bekommen. Anstatt sie in ärztliche Behandlung zu schicken, schloss ihr Mann sie in den Holzverschlag hinter dem Haus ein. Essen erhielt sie demnach durch ein Loch in der Wand. Während ihrer Gefangenschaft brachte sie auch ein Kind zur Welt. Nach ihrer Befreiung kam die Frau in eine Klinik, ihr Mann wurde festgenommen. (APA)

Share if you care.