Steirischer Leiterplattenproduzent AT&S kaufte eigene Aktien zurück

21. Jänner 2002, 10:55
posten

Bis zu zehn Prozent des Gundkapitals

Der börsenotierte steirische Leiterplattenproduzent AT&S hat von Montag bis Mittwoch vergangener Woche insgesamt 69.900 Stück eigener Aktien zurückgekauft, teilte das am Frankfurter Neuen Markt notierte Unternehmen am Montag mit. Gemäß einer Ermächtigung der Hauptversammlung vom Juli vergangenen Jahres darf AT&S bis zu zehn Prozent des Grundkapitals - das sind 2,8 Mill. Stück - eigene Aktien zurückkaufen.

Zeitraum

Der Aktienrückkauf kann vom 18. Oktober 2001 bis zum 17. April 2002 erfolgen. Die zurückgekauften Aktien sollen vor allem als Akquisitions-"Währung" und für die Mitarbeiterbeteiligung verwendet werden, teilte AT&S mit. (Schluss) mer/wi

Link

AT&S

Share if you care.