AOL verhandelt über Kauf von Linux-Vertriebspartner

20. Jänner 2002, 19:43
posten

Alternatives Software-Angebot mit Red Hat geplant

Washington - Der weltgrößte Medienkonzern AOL Time Warner verhandelt nach Informationen der "Washington Post" über den Kauf von Red Hat, der führenden Vertriebsgesellschaft des Betriebssystems Linux. Noch sei allerdings völlig unklar, wie viel AOL für Red Hat bezahlen wolle, berichtete die Zeitung am Wochenende unter Berufung auf mit der Angelegenheit vertraute Kreise.

Kostengünstig

Linux ist ein frei zugängliches Betriebssystems, das Unternehmen - im Gegensatz zu dem weit verbreiteten Windows von Microsoft - weiter entwickeln können. Es gilt als vergleichsweise kostengünstig. Sprecher der drei Unternehmen seien zu keiner Stellungnahme bereit gewesen, berichtete das Blatt weiter.

Alternatives Software-Angebot

Dem Blatt zufolge will AOL mit Hilfe des Erwerbs von Red Hat eine alternatives Software-Angebot entwickeln, um vom Konkurrenten Microsoft Marktanteile zu gewinnen. Mit dem Windows-Betriebssystem laufen weltweit rund 90 Prozent aller PCs. (APA/Reuters)

Share if you care.