Vier Verletzte bei Flugzeugabsturz in der Schweiz

19. Jänner 2002, 20:32
posten

Schwierige Rettungsaktion

Sitten/Schweiz - Beim Absturz eines Kleinflugzeuges sind im Schweizer Kanton Wallis am Samstag vier Menschen verletzt worden. Die Rettung von der 3.000 Meter hoch gelegenen Absturzstelle gestaltete sich äußerst schwierig, wie die Kantonspolizei Wallis mitteilte.

Das Flugzeug war um 10.28 Uhr von Sitten aus zu einem Vergnügungsflug gestartet. Die Piper Archer PA28 stürzte gegen 11.00 Uhr aus bisher unbekannten Gründen in unwegsamem Gelände in eine Gletscherspalte ab. Einem der verletzten Passagiere gelang es, sich aus dem Wrack zu befreien und per Mobiltelefon die Rettungskräfte zu alarmieren. Die Air Glaciers brachte mit Helikoptern Ärzte und Rettungsmannschaft vor Ort.

Die Bergung gestaltete sich sehr schwierig, weil das Flugzeug in steilem Gelände abstürzte und auf dem Rücken zu liegen kam. Bis um 15.00 Uhr gelang es laut Polizei, alle vier Verletzten aus dem Wrack zu befreien und ins Krankenhaus zu fliegen. Feuerwehrleute mussten die Flugzeugwand auftrennen, um den Piloten zu retten. Eine Person erlitt laut Polizei schwere Verletzungen, die anderen drei Insassen mittelschwere. Die Behörden nahmen Untersuchungen zur Klärung der Unfallursache auf. (APA/AP)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.