Putin verteidigt Tschetschenien-Politik

15. Jänner 2002, 22:05
posten

Tschetschenisches Regime mit Taliban verglichen

Paris - Der russische Präsident Wladimir Putin hat am Dienstag in Paris das Vorgehen gegen Rebellen in der abtrünnigen Kaukasusrepublik Tschetschenien verteidigt. Es gebe keinen Unterschied zwischen dem tschetschenischen Regime und dem der Taliban, sagte Putin am Abend auf einer gemeinsamen Pressekonferenz mit dem französischen Präsidenten Jacques Chirac.

Das Blut der Russen, das bei Anschlägen tschetschenischer Separatisten in Moskau vergossen worden sei, habe die gleiche Farbe wie das Blut der Opfer des Anschlags auf das World Trade Center, sagte Putin. Chirac betonte, Frankreich verurteile jeden Akt von Terrorismus. "Nichts kann Terroranschläge rechtfertigen", sagte der französische Präsident. Die Tschetschenien-Frage lasse sich aber nicht allein auf terroristische Aspekte konzentrieren, und ihre Lösung bedürfe eines fundierten politischen Dialogs.

Chirac und Putin sprachen während des eintägigen Arbeitsbesuchs des russischen Präsidenten über den Kampf gegen den internationalen Terrorismus, den Nahost-Konflikt, Handelsfragen und Russlands Verhältnis zur Europäischen Union. (APA/AP)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.