Zehn Verkehrstote in der Vorwoche

28. Jänner 2002, 11:54
1 Posting
Wien - Zehn Tote gab es in der vergangenen Woche auf Österreichs Straßen. Das sind nach den vorläufigen Zahlen des Innenministeriums um sieben weniger als im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Hoch war der Blutzoll am vergangenen Wochenende, acht der Opfer ließen in diesem Zeitraum ihr Leben.

Sechs der Verkehrstoten waren Pkw-Insassen - davon zwei Lenker. Weiters starben ein Mopedfahrer und drei Fußgänger. Bei fünf der zehn tödlichen Unfälle war zu hohe Geschwindigkeit die Ursache. Zwei Mal wurde Unachtsamkeit ermittelt, je ein Mal Vorrangverletzung, Überholen und das Fehlverhalten eines Fußgängers. Bei zwei Unglücken war Alkohol mit im Spiel, ein Lenker hatte keinen Führerschein.

Verkehrstote nach Bundesländern

Woche davon am Wochenende
Burgenland
-
-
Kärnten
-
-
Niederösterreich
6
4
Oberösterreich
3
3
Salzburg
-
-
Steiermark
-
-
Tirol
1
1
Vorarlberg
-
-
Wien
-
-
Österreich
10
8

Seit Jahresbeginn gab es nach den vorläufigen Zahlen 43 Verkehrstote. Im Vergleichszeitraum des Vorjahres verunglückten nach endgültigen Zahlen 54 Menschen tödlich. (APA)

Share if you care.