Das größte Passagierschiff der Welt ist am Entstehen

14. Jänner 2002, 09:39
posten

Die 344,4 Meter lange "Queen Mary 2" soll die "Romantik einer vergangenen Epoche der Seefahrt" wieder aufleben lassen

Saint-Nazaire - Auf der Werft im westfranzösischen Saint-Nazaire beginnt am Mittwoch der Bau des größten Passagierschiffes der Welt - "Queen Mary 2". 344,4 Meter wird das neue Superschiff in der Länge messen und mit einer Bruttoraumzahl von 150.000 Tonnen den bisherigen Spitzenreiter, den "Voyager of the Seas", auf Platz zwei verdrängen.

"Chantiers de l'Atlantique" in Saint-Nazaire, die größte Passagierschiffswerft der Welt, hatte sich den Mega-Auftrag von der britisch-amerikanischen Reederei Cunard geholt. Der Reeder will mit dem Traumschiff für betuchte Kunden die "Romantik einer vergangenen Epoche der Seefahrt" wieder aufleben lassen.

Der 750 Millionen Dollar (842 Mill. Euro/11,58 Mrd. S) teure und 72 Meter hohe Ozeanriese wird 21 Decks haben mit Kabinen für rund 2.600 Passagiere und 1.250 Besatzungsmitglieder. Er liegt im Trend zu immer größeren und luxuriöseren Passagierschiffen, mit Casinos, Diskotheken, Kinos, Nobelrestaurants und Edelsuiten. Die "Queen Mary 2" ist seit mehr als drei Jahrzehnten das erste Schiff, das wieder speziell für Fahrten über den Atlantik gebaut wird, vom Heimathafen Southampton nach New York. Auf ihren Atlantiktouren wird sie eine Geschwindigkeit von bis zu 30 Knoten erreichen.

Die wahre Queen Mary II. ist vor 300 Jahren gestorben

In spätestens zwei Jahren soll sie vom Stapel laufen und dann an die Tradition der Vorgängerin "Queen Mary" anknüpfen, die nach mehr als 30 Dienstjahren und mehr als tausend Atlantik-Querungen 1967 ihre Karriere auf See beendete. Das Innenleben wird im Art deco-Stil der zwanziger und dreißiger Jahre gestaltet. Das große Vorbild von Cunard allerdings ist die "Queen Elizabeth 2", das einzige Passagierschiff, das derzeit im Sommer routinemäßig den Atlantik überquert. Auf diesem Luxusliner kostet die Tagesmiete für eine normale Suite pro Person rund 1.300 Euro (17.888 S), die "Queen-Suite" sogar rund 6.400 Euro (88.066 S).

Da auch die neue Königin der Meere eine Engländerin sein wird, wird in Saint-Nazaire künftig auf die Feinheiten des britischen Protokolls geachtet. Denn wer Queen Elizabeth II. erwähnt und ein Schiff meint, beleidigt Ihre Majestät. Das Schiff bekommt daher eine arabische Ziffer, und es wird darauf geachtet, dass von "Queen Mary zwei" gesprochen wird. Die wahre Queen Mary II. ist allerdings bereits vor 300 Jahren gestorben. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Das Superschiff, wie es einmal aussehen soll. Zum Vergrößern der Zeichnung Bild anklicken!

Share if you care.