Ein Mirakel im Haibecken

15. Jänner 2002, 14:48
17 Postings

Geburt ohne Vatertier - Experten sind verblüfft

Omaha - Auf wundersame Weise ist im Zoo von Omaha im US-Bundesstaat Nebraska ein Hammerhai zur Welt gekommen: Neben dem Muttertier leben in dem Bassin ausschließlich weibliche Haie. "Wenn wir dieses Rätsel lösen, wird das eine der interessantesten wissenschaftlichen Arbeiten seit langem", sagte der Direktor des Henry-Doorly-Zoos, Lee Simmons. Der neugeborene Schaufelkopf-Hammerhai starb allerdings fünf Stunden nach seiner Geburt.

Der Zoo habe Hai-Experten in aller Welt befragt, doch niemand hatte bisher eine Erklärung. Das dreieinhalbjährige Muttertier sei bereits als Baby in den Zoo gekommen, daher sei es unmöglich, dass es von einer früheren Befruchtung noch Samenzellen in sich getragen habe.

Tierärzte nahmen am Donnerstag DNS-Proben aller in dem Becken lebenden Haie, doch kann es Wochen dauern, bis Ergebnisse vorliegen. Damit könnten aber die Verwandtschaftsverhältnisse geklärt werden. "Ohne Männchen kann es keine Geburt geben", sagte Simmons. "Aber Mutter Natur hält sich nicht immer an die Regeln. Vielleicht war es ja eine Art jungfräuliche Geburt - ich habe keine Ahnung", erklärte der Zoodirektor.(APA/AP)

Share if you care.