"Ich danke Euch allen dafür, dass Ihr die Kinos besucht"

12. Jänner 2002, 14:00
posten

Julia Roberts und Tom Hanks gewannen bei den "People's Choice Awards"

Los Angeles - In der Nacht zu Montag wurden die in den USA die per "Volkswahl" ermittelten beliebtesten Filmstars der USA ausgezeichnet: Julia Roberts und Tom Hanks wurden es, wenig überraschend.

Zum populärsten Kinofilm wurde der Animationsstreifen "Shrek - Der tollkühne Held" gekürt. Allerdings konnten wegen des Zeitraums für die Nominierungen zwischen November 2000 und Oktober 2001 andere erfolgreiche Filme wie "Harry Potter" oder "Der Herr der Ringe" für die 28. Vergabe der People's Choice Awards nicht mehr berücksichtigt werden. Sie kommen erst für das nächste "Volksentscheid-Jahr" in Frage.

Hanks gewann gleich zwei Mal. Er wurde als beliebtester Schauspieler überhaupt sowie als für seine Rolle in der modernen Robinson-Version "Verschollen" als beliebtester Darsteller in einem Filmdrama ermittelt - vor dem Vorjahres-Dopellsieger Mel Gibson und Denzel Washington.

In der zweiten wurde er bei den dem Kannibalen-Darsteller Anthony Hopkins ("Hannibal") und wiederum Denzel Washington (als korrupter Polizist in "Training Day") vorgezogen. "Leute, ich danke Euch", sagte Hanks. "Ich bin wirklich ein glücklicher Mann."

Auch Julia Roberts hob hervor, dass ihr der People's Choice Award sehr viel bedeute, weil er - nun bereits zum achten Mal - direkt vom Publikum komme: "Ich danke Euch allen dafür, dass Ihr die Kinos besucht".

Im Fernsehen sehen die Amerikaner am liebsten die Serien "ER" und "Friends". Und ihre populärsten Stars der Unterhaltungsmusik sind die Country-Stars Faith Hill und Garth Brooks sowie die Boy-Band 'N Sync. Sie alle wurden neben einer Reihe weiterer Entertainer bei einer Gala-Show mit People's Choice Awards ausgezeichnet. Diese "Volksentscheid-Preise" werden seit 1975 alljährlich durch repräsentative Meinungsumfragen ermittelt.

Beliebteste Fernsehstars wurden Jennifer Aniston ("Friends") sowie bei den Herren - mit gleich hohem Stimmenanteil - Kelsey Grammer ("Frasier") und Ray Romano ("Everybody Loves Raymond").

Die People's Choice Award, landesweite Umfragen des Gallup-Instituts, repräsentieren eher den Bekanntheitsgrad und dem allgemeinen Publikumsgeschmack als bekanntere Hollywood-Auszeichnungen wie die Grammys oder die Oscars. (APA/dpa)

Share if you care.