"Elementarteilchen - Vorstoß in den Mikrokosmos"

11. Jänner 2002, 20:52
posten
Wien - Einen Einblick in die kleinsten Bausteine der Welt bietet die Ausstellung "Elementarteilchen - Vorstoß in den Mikrokosmos", die noch bis Ende Jänner am Institut für Experimentalphysik der Universität Wien gezeigt wird. Am 15. Jänner um 17.30 Uhr führen die Professoren Anton Zeilinger, Herbert Pietschmann und Franz Schöberl persönlich in die Schau ein.

Die Elementarteilchenphysik sucht nach Antworten auf Fragen, die schon Goethes Faust stellte: "Woraus besteht die Welt?" und "Was hält die Welt zusammen?". Auf Grund jüngster Erfolge ist die Elementarteilchenphysik nun im Rahmen der so genannten Standardtheorie in der Lage, Antworten auf diese Fragen zu geben, wie die Natur der Grundbausteine des Universums und der zwischen ihnen wirkenden Kräfte ist.

Demnach gibt es als Teilchen Quarks - sie bauen etwa Protonen und Neutronen auf - und Leptonen, zu denen unter anderem das Elektron zählt. An Wechselwirkungen kennen die Physiker die Gravitation, die elektrodynamische, die starke und die schwache Wechselwirkung. (APA)

Im Foyer des Großen Hörsaals des Instituts für Experimentalphysik der Uni Wien in der Strudlhofgasse 4, Wien-Alsergrund, Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 9 bis 18 Uhr
Share if you care.