Motorola streicht mehr als 1.200 Stellen in Chip-Produktion

10. Jänner 2002, 15:43
posten

Belegschaft in Halbleitersparte soll auf 4.000 halbiert werden

Hongkong - Der US-Technologiekonzern Motorola will im US-Bundesstaat Texas und in Japan weitere 1200 bis 1300 Stellen in der Chip-Herstellung streichen und die Produktion in seinen anderen Werken zusammenlegen. Wie das Unternehmen am Donnerstag in Hongkong mitteilte, sollen die Arbeitsplätze im texanischen Austin und im japanischen Sendai über einen Zeitraum von neun bis 15 Monaten abgebaut werden. Insgesamt will Motorola die Belegschaft in seiner Halbleitersparte damit auf 4000 Mitarbeiter halbieren. Zu Wochenanfang hatte der Konzern bereits bis zu 800 Stellenstreichungen in Hongkong angekündigt.

In Sendai werden den Angaben zufolge eine Produktionsanlage mit 230 Beschäftigten, in Texas ein Montagewerk und eine Testeinheit geschlossen. Alle Endmontageanlagen sollen nach Kuala Lumpur und das chinesische Tianjin verlegt werden, teilte Motorola weiter mit. Der Telekomausrüster und Halbleiterhersteller hatte im vergangenen Jahr die Streichung von 48.400 Stellen weltweit angekündigt.(APA/Reuters)

Share if you care.