Biathlon: Französischer Doppelsieg in Oberhof

17. Jänner 2002, 09:01
posten

Christoph Sumann unterstrich mit einem neunten Platz seine Nummer-eins Position im ÖSV-Team

Oberhof - Christoph Sumann hat am Samstag beim 15 km-Weltcup-Bewerb von Oberhof (mit Massenstart) seine aktuelle Nummer eins-Position im österreichischen Biathlon-Team bestätigt. Der knapp 25-jährige Steirer, am Freitag im 12,5 km-Verfolgungsrennen auf Platz 12, kam am Samstag auf Rang neun und war damit erneut bester ÖSV-Vertreter. Der Franzose Raphael Poiree, mehrfahcer Weltmeister und Weltcup-Gesamtsieger, feierte vor seinem Landsmann Vincent Defrasne (nur 1,1 Sekunden zurück) seinen 16. Weltcup-Sieg.

Sumann, der Mitte Dezember in der Slowakei über 10 km erstmals in die Weltcup-Siegerliste eingetragen hatte, war mit zwei Fehlschüssen der beste ÖSV-Schütze und platzierte sich damit doch deutlich vor Ludwig Gredler (Rang 18) und Wolfgang Perner (19), die fünf bzw. vier Mal das Ziel verfehlten. "Schade, dass der Luggi beim letzten Schießen gleich drei Fehler gehabt hat, denn sonst wäre er auch unter den Top Ten gelandet", bedauerte ÖSV-Trainer Heinz Mühlbacher.

"Sumann ist derzeit am konstantesten", bemerkte der Coach, für den im Hinbblick auf Olympia im Großen und Ganzen "alles planmäßig" läuft. Er hofft nur, dass auch Wolfgang Rottmann rechtzeitig wieder zu seiner Topform findet. Den nächsten Einsatz absolvieren seine Leute am Mittwoch in Ruhpolding (Staffel). In Oberhof ist am Sonntag noch Anna Sprung im 12,5 km-Bewerb der Damen am Start. Um bei Olympia dabei zu sein, benötigt die Neo-Österreicherin noch A-Limit in Form eines eines Platzes unter den besten zwölf. (APA)

Ergebnisse 15 km mit Massenstart in Oberhof:

  • 1. Raphael Poiree (FRA) 42:42,4 (1)
  • 2. Vincent Defrasne (FRA) 1,1 Sek. zurück (0)
  • 3. Viktor Majgurow (RUS) 3,6 (2)
  • 4. Sergej Rusinow (RUS) 9,0 (2)
  • 5. Ricco Gross (GER) 17,5 (1)
  • 6. Peter Sendel (GER) 23,4 (1)
  • 7. Tomasz Sikora (POL) 27,2 (0)
  • 8. Pawel Rostowzew (RUS) 31,2 (4)
  • 9. Christoph Sumann (AUT) 36,3 (2)
  • 10. Sven Fischer (GER) 40,8 (4) ...
  • 18. Ludwig Gredler (AUT) 1:42,2 (5)
  • 19. Wolfgang Perner (AUT) 1:50,2 (4)
  • Weltcupstand (nach zehn von 24 Rennen): 1. Rostowzew 360 Punkte - 2. Vesa Hietalahti (FIN) 294 - 3. Frank Luck (GER) 293 - 4. Poiree 276 - 5. Gross 273 - 6. Ole Einar Björndalen (NOR) 216 - weiter: 9. Sumann 190 - 16. Gredler 134 - 22. Perner 104 - 41. Daniel Mesotitsch (AUT) 33

    Share if you care.