Mladic hält sich in Belgrad versteckt

8. Jänner 2002, 13:35
posten

Bosnisch-serbischer Ex-General will sich Den Haag nicht stellen

Belgrad - Der als Kriegsverbrecher gesuchte bosnisch-serbische General Ratko Mladic hält sich nach einem Zeitungsbericht in Belgrad versteckt. Mladic halte sich "aus Sicherheitsgründen" im Keller seiner Villa in einem Vorort der jugoslawischen Haupstadt auf, berichtete am Dienstag die Tageszeitung "Nacional" unter Berufung auf eine "gut informierte" Quelle.

Er plane, von dort ins bosnisch-serbische Bergland oder nach Montenegro zu fliehen, da er nicht länger auf die Unterstützung der serbischen und jugoslawischen Regierung bauen könne. Die Belgrader Behörden hatten einen Aufenthalt des ehemaligen Generals in der Haupstadt wiederholt bestritten.

Mladic will sich nicht stellen

Mladic denkt laut dem Blatt auch weiter nicht daran, sich dem UNO-Kriegsverbrechertribunal für das ehemalige Jugoslawien in Den Haag zu stellen. Das Tribunal wirft Mladic und Karadzic Völkermord, Kriegsverbrechen und Verbrechen gegen die Menschlichkeit in der Zeit des Bosnienkrieges (1992 bis 1995) vor.

Nach Angaben von Chefanklägerin Carla Del Ponte sicherte die serbische Führung ihr bereits im September zu, bei der Ergreifung Mladics und seiner Überstellung nach Den Haag behilflich zu sein. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.