Software überwacht Sexual-Straftäter

2. Jänner 2002, 14:01
posten

US-Bundesstaat testet "Cyber Sentinel" im Einsatz gegen Wiederholungstäter

Der US-amerikanische Bundesstaat Illinois setzt zur Überwachung von Sexual-Straftätern im Internet die Software "Cyber Sentinel" testweise ein. Ein auf Bewährung Entlassener bekommt auf seinem Rechner das Programm installiert und wird danach rund um die Uhr überwacht.

Daten werden gespeichert und verschickt

"Cyber Sentinel" wurde von der Firma Security Software Systems entwickelt. Das Programm registriert verdächtige Internet-Aktivitäten, speichert die Daten und sendet den angefertigten Screenshot an den Bewährungshelfer weiter.

Riesige Datenbank

Hinter "Cyber Sentinel" steht eine riesige Datenbank, die bedenkliche Webseiten, Phrasen und Wörter aus dem Bereich Pädophilie gespeichert hat. Alle Aktivitäten des Überwachten werden mit den Inhalten der Datenbank verglichen. Ähnliche Software wird in den USA schon in Schulen und Firmen eingesetzt. Um etwaigen Missbrauch auszuschließen, müssen sich Straftäter während ihrer Bewährungszeit verpflichten keine anderen PCs zu nutzen.(red)

Share if you care.