Griechenland: Freude auch auf der kleinsten Insel

1. Jänner 2002, 20:07
posten

Athen - Eine Stunde vor Mitternacht Mitteleuropäischer Zeit (MEZ) ist in Griechenland der Euro zur neuen Währung geworden. Mit einem großen Feuerwerk und einer Party in der Zentralbank in Athen feierten die Griechen in der Nacht zum Dienstag die Ankunft des Euro-Bargelds und zugleich den Abschied von der Drachme, die seit 1833 galt. Vor laufenden Kameras zog Ministerpräsident Kostas Simitis die ersten 20 und 50 Euroscheine aus einem Bankautomaten. Auf dem Syntagma-Platz im Zentrum der Hauptstadt sahen Tausende Schaulustige einem monumentalen Laser-Spiel zum Euro zu.

Auch in den entferntesten Ecken Griechenlands wurde die neue gemeinsame Währung gefeiert. Auf der winzigen Insel Kastellorizo südlich der Türkei hatte die Zentralbank eine Feier für die paar Dutzend Bewohner ausgerichtet, die sich über Starter-Kits freuen durften.

"Wir haben jetzt die Münzen gesehen, aber die Euroscheine kriegen wir erst am Mittwoch zu Gesicht, wenn die Bank öffnet", teilte der Bürgermeister von der östlichsten aller griechischen Inseln mit. (Reuters)

Share if you care.