Sex, Geld und Drogen

30. Dezember 2001, 14:27
2 Postings

Anti-Spam-Spezialist gab die häufigsten Inhalte von unerwünschten Werbemails bekannt

Der Hersteller von Anti-Spam-Software Brightmail hat eine Hitliste der häufigsten Inhalte von unerwünschten Werbemails (so genannten Spam-Mails) erstellt. Demnach liegen Mails mit den Themen Sex, Drogen und Geld unangefochten an der Spitze.

"Natürliches Viagra"

Auf Platz 1 liegt ein Werbemail das Viagra auf pflanzlicher Basis anpreist. Auf den Plätzen folgen die Spendenaufforderung eines angeblichen Anwalts der für finanzielle Unterstützung eines Mandanten - eines früheren nigerianischen Armee-Chefs - bittet, sowie ein E-Mail der Firma Brand-X-Sports, das vorgibt für die Opfer des 11. September Geld sammeln zu wollen. (red)

  • Artikelbild
    montage: red
Share if you care.