Hacker bereiten dem Playboy Kopfzerbrechen

21. November 2001, 13:49
posten

Kundendaten wurden bekannt - Weitere Aktionen sollen folgen

Die Hackergruppe "Ingreslock1524" bereitet Playboy.com derzeit Kopfzerbrechen. Nachdem es Mitgliedern der Gruppe geglückt war an Kundendaten zu kommen, versendeten sie diese an die Playboy.com-Kunden via E-Mail. Diese sahen dann ihre persönlichen Daten und Kreditkartennummern mit Gültigkeitsdatum. In einem Bekennerschreiben wurden weitere "Tests" angekündigt.

Bekennerschreiben und weitere Angriffe

Die Hackergruppe "Ingreslock1524" teilte Playboy.com-Geschäftsführer Larry Lux in einem Bekennerschreiben die Tat mit und lies ausrichten, dass die nur ein erster Test war. Weitere ähnliche Zwischenfälle sollen folgen und könnten dem Unternehmen Millionenschäden einbringen. Allerdings sind bislang keine unautorisierten Kreditkarten-Belastungen bekannt geworden. Playboy.com hat die bekannte Sicherheitsagentur Kroll mit der Aufklärung des Falls beauftragt.(red)

Share if you care.