Zwei Preise für Sprachwissenschafterin Ute Jekosch

20. November 2001, 16:25
posten
Essen - Die deutsche Sprachwissenschafterin Ute Jekosch ist für eine Forschungsarbeit gleich doppelt ausgezeichnet worden. Sie erhält für ihre Arbeit zur Beurteilung von Sprachqualität in Kommunikationssystemen den in Erinnerung an den Erfinder des Telefons ausgeschriebenen Johann-Philipp-Reis-Preis und den Lothar-Cremer-Preis der Deutschen Gesellschaft für Akustik. Das teilte am Dienstag die Universität Essen mit.

Der Reis-Preis ist mit 20.000 Mark (10.226 Euro/140.711 S) dotiert, der Cremer-Preis mit 3.000 Mark. Die Wissenschafterin arbeitet auf dem Gebiet der "Mensch-Maschine-Kommunikation". (APA/dpa)

Share if you care.