Zu klein für ein "Funkhaus"

18. November 2001, 20:38
1 Posting

Bis zum Obersten Gerichtshof musste sich der Linzer Medienanwalt Michael Krüger durchkämpfen ...

... doch dort bekam er nun für den oberösterreichischen Privatsender Life Radio Recht: Das landesweite Radioprogramm wollte nicht akzeptieren, dass die beiden Lokalsender City Radio für Linz und Gmunden mit dem Begriff "Funkhaus Oberösterreich" für sich warben.

Der Oberste Gerichtshof gab dem Begehr nach einstweiliger Verfügung statt und entschied so gegen die vorherigen Instanzen. Die beiden Sender, nun im Radioverbund der Krone, könnten mit dem Namen größere Reichweite vorgeben. (red/DER STANDARD, Print-Ausgabe, 19.11.2001)

Share if you care.