Rumsfeld: US-Soldaten an Bodenkämpfen in Afghanistan beteiligt

16. November 2001, 21:24
2 Postings

Nordallianz hält "eine Anzahl" von führenden Taliban- und El-Kaida-Mitgliedern fest

Waukegan - In Afghanistan stationierte US-Elitesoldaten sind an den Kämpfen der oppositionellen Nordallianz gegen die Taliban "beteiligt". Das sagte am Freitag US-Verteidigungsminister Donald Rumsfeld in Waukegan im US-Staat Illinois.

Die US-Bodentruppen seien eng in die Angriffe eingebunden, sagte Rumsfeld. Hunderte Spezialkräfte würden Taliban- und El-Kaida-Kämpfer töten, die sich weigerten, sich zu ergeben oder die Stellungswechsel vornähmen. In der Vergangenheit hatten die USA lediglich eingeräumt, dass ihre Soldaten in Afghanistan bei der Auswahl von Zielen für Luftangriffe und als Berater für die Oppositionstruppen der Nordallianz im Einsatz seien.

Rumsfeld teilte ferner mit, eine Anzahl von führenden Taliban- und El-Kaida-Mitgliedern würden von der afghanischen Opposition festgehalten und von US-Truppen befragt. Die USA seien auf der Jagd nach den Führern der Taliban und der El-Kaida-Terrororganisation und wollten diese so rasch als möglich festnehmen.

Zeitweise seien die US-Kräfte überrannt worden und hätten Hilfe durch die Luftwaffe angefordert, um die Angreifer abzuwehren. Ein derartiger Zwischenfall habe sich bei Mazar-i-Sharif ereignet, sagte Rumsfeld. Die Angriffe würden auch während des Ramadan fortgesetzt. (APA)

Share if you care.