Sonnenschutz auch im Winter ein Muss!

14. November 2001, 11:35
posten

Schnee reflektiert 80 Prozent des UV-Lichts - Gletscher-Höhenlage intensiviert den Effekt

Wien - Die Ski-Saison steht vor der Tür, aber Achtung: Die Haut ist beim Wintersport in Höhenlagen besonderen Gefahren ausgesetzt. Sonnenschutz ist auch in der kalten Jahreszeit ein Muss.

Schnee reflektiert 80 Prozent des UV-Lichts, das Sonnenbrand verursacht und die Haut frühzeitig altern lässt. Zum Vergleich: Der Sand am traumhaften Karibikstrand gibt nur etwa 20 Prozent der auftreffenden Sonnenstrahlen wider. Dazu kommen die Höhenlage und die reinere Luft, die die UV-Belastung auf den Ski-Pisten noch intensivieren.

Haut ist sonnenentwöhnt

Außerdem ist die Haut im Winter sonnenentwöhnt. Sie hatte kaum Gelegenheit, sich an die Strahlen zu gewöhnen, ihr Selbstschutz ist jetzt nur sehr gering ausgeprägt. Denn die beiden Mechanismen, die das Eindringen von UV-Licht verhindern sollen, machen in der trüb-kalten Jahreszeit Pause: die Einlagerung von Pigmentkörperchen in die obersten Hautschichten (das sorgt, quasi als "Nebeneffekt" der hauteigenen Schutzfunktion, für die Braunfärbung der Haut) und die "Lichtschwiele", die Verdickung der Hornschicht.

Und auch im Winter droht nicht "nur" Sonnenbrand. Vor allem das langwellige UVA-Licht dringt bis tief in die unterste Hautschicht, die Dermis, ein, "attackiert" das Bindegewebe und zerstört die Produktion von Kollagen und Elastin. Als Folge altert die Haut schneller.

Detail-Unterschied zu Sommer-Sonnencremes

Grundsätzlicher kann photostabiler Sonnenschutz, der sich im letzten Sommerurlaub bewährt hat, auch ein paar Monate später auf der Piste noch gute Dienste leisten. Er sollte allerdings nicht zu viel Feuchtigkeit enthalten, die könnte bei tiefen Temperaturen das Gesicht glatt "gefrieren" lassen. Die meisten Produkte auf reiner Gelbasis sind für den Winterdienst daher nicht geeignet. Manche Hersteller bieten bereits spezielle Sonnenschutzserien für Wintersportler an. Solchen Produkten ist oft zusätzlich ein eigener Kälteschutz beigefügt, der die Haut vor dem durch die Kälte verursachten Austrocknen bewahren soll.

Besonders praktisch beim Wintersport sind Kombi-Packs, die gleichzeitig Schutz für die Lippen und das Gesicht bieten und in jede Anoraktasche passen. Den zarten Lippen setzt eisige Luft besonders stark zu, und sie verfügen im Gegensatz zur Haut über keinerlei Selbstschutz gegen UV-Strahlen, daher sollte man sie besonders sorgsam pflegen.(APA)

Share if you care.