Palästinensischer Minister wirbt in den USA für EU-Friedensinitiative

8. November 2001, 19:57
posten

Peres kündigt Rückzug der israelischen Armee aus Autonomiegebieten an

Jerusalem - Der palästinensische Planungsminister Nabil Shaath hat vor einem Treffen mit US-Außenminister Colin Powell in Washington die USA aufgefordert, eine von den Europäern erarbeitete Friedensinitiative zu unterstützen. Israels Außenminister Shimon Peres stellte unterdessen am Donnerstag in Aussicht, dass der Abzug aus palästinensischen Städten in den kommenden Tagen abgeschlossen werden könne.

Im Rundfunksender "Stimme Palästinas" sagte Shaath, in der europäischen Initiative sei von einem unabhängigen palästinensischen Staat mit Jerusalem als dessen Hauptstadt sowie dem Ende der israelischen Besetzung die Rede. Im Gegenzug zur Anerkennung der israelischen Grenzen und der Berücksichtigung der Sicherheitsbedürfnisse Israels solle es eine gerechte Lösung für die Rückkehr der palästinensischen Flüchtlinge geben, sagte Shaath.

Peres sagte auf dem Parteitag der schwedischen Sozialdemokraten in Västeras, er hoffe, dass der Rückzug der israelischen Armee aus den Palästinensergebieten in wenigen Tagen abgeschlossen werden könne. Der israelische Außenminister kam am Rande der Tagung mit den Sprecher des palästinensischen Legislativrates Ahmed Korei zusammen. Beide Politiker gehören zu den wichtigsten Architekten der Friedensvereinbarung von Oslo 1993. (APA/Reuters)

Share if you care.