Filmmatinee für Ilse Aichinger

7. November 2001, 23:28
posten

"Die Kinogängerin" am Sonntag im Votivkino

Am Sonntag, den 11.11., findet im Votivkino eine Frühstücksmatinee zu Ehren von STANDARD-Gueststar Ilse Aichinger anlässlich ihres 80. Geburtstages am 1. November statt.

Organisiert hat die Alte Schmiede, gezeigt wird das dokumentarische Porträt "Die Kinogängerin". Regisseur Norbert Beilharz hat Ilse Aichinger dafür besucht, mit ihr gesprochen, sie auf ihren Kinobesuchen begleitet. Aus seinem Einleitungstext: "Die Aichinger geht einfach ins Kino. Fragt man sie, ob sie noch schreibe, antwortet sie: 'Ja, aber wenig. Wie immer'. Außerdem findet sie Nicht-Schreiben und Schweigen viel wichtiger. Die Aichinger will mit dem Literaturbetrieb nichts zu tun haben. Aber ein Film über das Kino, über ihre Liebe zum Kino, das wäre hübsch."

Wie STANDARD-Leser wissen, stimmt das mit dem Wenig-Schreiben nicht so wirklich - siehe ihr "Journal des Verschwindens" und ihre Viennale-Tagebücher.

Filmbeginn ist - nach der Möglichkeit zu einem mittelspäten Frühstück - um 12.00 Uhr; im Anschluß liest Hermann Schmid aus "Film und Verhängnis", dem neuen Buch von Ilse Aichinger, der "extended version" ihrer Kolumnen. (red)

Share if you care.