USA wollen mit "Radio Free Afghanistan" Informationsoffensive starten

7. November 2001, 19:26
posten

Zwölf Stunden täglich soll gesendet werden

Washington - Das US-Repräsentantenhaus hat der Gründung eines "Radio Free Afghanistan" (Radio Freies Afghanistan) zugestimmt, mit dem die USA eine "Informationsoffensive" gegen die Taliban-Miliz starten wollen. Der entsprechende Gesetzentwurf wurde fast einstimmig am Mittwoch in Washington verabschiedet. Er muss noch vom Senat gebilligt werden. "Radio Free Afghanistan" soll zwölf Stunden täglich in den wichtigsten Landessprachen nach Afghanistan ausgestrahlt werden.

Für den Sender sind im bereits laufenden Haushaltsjahr 2002 insgesamt 19,5 Millionen Dollar (21,8 Mill. Euro/299 Mill. S) vorgesehen, im nächsten Budgetjahr acht Millionen Dollar. Nach Informationen des tschechischen TV-Senders Prima soll "Radio Free Afghanistan" bei Radio Free Europe/Radio Liberty in Prag angesiedelt werden. (APA)

Share if you care.