"Shrek" stürmt Video- und DVD-Markt

7. November 2001, 21:42
posten

Sogenannte "zweite" Verwertung überholt in Kürze die "erste"

Los Angeles - Die computeranimierte Komödie "Shrek", in diesem Sommer in den USA im Kino sensationall gut lief und mit zur Zeit 266 Millionen Dollar (4 Mrd. S) die Jahrescharts anführt, hat am vergangenen Wochenende einen neuen Kassen-Rekord aufgestellt. In drei Tagen wurden in den USA über 2,5 Millionen "Shrek"-DVD's und 4,5 Millionen VHS-Kopien verkauft - dies ergab laut Angaben von Dream Works rund 110 Millionen Dollar (1,7 Mrd. S) an Einnahmen. Der Video-Chef von Dream Works sagte dem "Hollywood Reporter", die vorangegangen Werbeaktion sei möglicherweise die größte in der Geschichte der Video-Industrie gewesen.

Mit dem DVD-VHS-Erfolg übertraf das "Shrek"-Videogeschäft sogar den neuen Disney-Film "Die Monster AG", der am Eröffnungswochenende in den Kinos den größten Zeichentrick-Erfolg aller Zeiten feierte - mit 63,5 Millionen Dollar.

Indiz dafür, wie die Zweitverwertung der Kinofilme im DVD-Format, die in diesem Jahr sprunghaft angestiegen ist, bald quantitativ die Kinoauswertung eindeutig übertreffen wird. Rund 22 Millionen amerikanische Haushalte sind inzwischen mit einem DVD-Gerät ausgestattet. Bis zum Jahresende soll die Zahl auf 30 Millionen steigen. (APA/dpa)

Share if you care.