Konkurs der Sabena

5. November 2001, 10:48
posten

Über 6.000 Kündigungen stehen aus

Brüssel - Ein verstärkter Polizeieinsatz am Brüsseler Flughafen soll Unruhen bei einem möglichen Konkurs der Fluggesellschaft Sabena abwenden. Seit Montagmorgen seien am Flughafen Zaventem 150 zusätzliche Polizisten stationiert, sagte ein Sprecher des belgischen Innenministers Antoine Duquesne. "Sollte das Konkursverfahren eröffnet werden, könnten die Abläufe am Flughafen gestört werden", fügte Ministeriumssprecher Laurent Paneels hinzu.

Die angeschlagene Sabena steht nach Einschätzung von Beobachtern vor einer Woche der Wahrheit. Die Unternehmensleitung bereitet dem Vernehmen nach den Konkurs der Fluggesellschaft vor, um sie über die Regionalflug-Tochter DAT als eine Art "Sabena Light" neu zu starten. Bei diesem Szenario würde mindestens die Hälfte der noch rund 12.000 Arbeitsplätze wegfallen. Nach Angaben der Zeitung "De Standaard" bräuchte das Nachfolgeunternehmen nur rund 2.600 Beschäftigte. Das "Handelsblatt" berichtete unter Berufung auf belgische Regierungskreise, die Sabena werde am Mittwoch Konkursantrag stellen. Am Donnerstag erlösche der gerichtlich garantierte Gläubigerschutz. Die defizitäre Staatslinie stehe bei ihren Gläubigern mit 2,5 Miliarden Euro (34,4 Milliarden S) in der Kreide, berichtet die Zeitung. Die britische Gesellschaft Virgin Express wolle als einziger Interessent mit 20 Millionen Euro bei der Sabena einsteigen. (APA)

Share if you care.