Dorfmeister: "Ich bin tief geschockt"

5. November 2001, 16:25
posten

Reaktionen zum Tode Regine Cavagnouds - Chirac: "Tiefe Anteilnahme"

Hans Pum (Alpin-Direktor ÖSV): "Es war ein tragischer Unfall, der Österreichische Ski-Verband hat der Familie und dem französischen Verband kondoliert und seine tiefe Anteilnahme ausgesprochen. Bereits zuvor haben wir uns bemüht, mit allen unseren Kontakten auszuhelfen. Regine war eine große Persönlichkeit, eine Kämpferin, die immer wieder nach schweren Verletzungen zurück gekommen ist. Es ist ein Schicksalsschlag für den Sport."

Renate Götschl: "Der Herrgott hat es so gewollt. Anders kann man es nicht sehen. Ich drücke der Familie und den Angehörigen mein tiefstes Beileid aus. Der Skisport hat mit Regine sicher eine der größten Persönlichkeiten verloren. Doch man darf selbst nicht daran denken, dass das auch einem selbst passieren kann. Denn dann müsste man die Brettln abschnallen und sofort aufhören. So schlimm es auch klingt, man muss jetzt trotzdem weitermachen."

Der französische Staatspräsident Jacques Chirac meinte in einem Schreiben an die Eltern: "Im Namen aller Franzosen sende ich Ihnen meine tiefe Anteilnahme angesichts dieses grausamen und dramatischen Ereignisses."

Premierminister Lionel Jospin: "Die Rennläuferin hat die Leidenschaft des Skisports verkörpert, den Mut im Wettkampf und die Entschlossenheit. Sie sei mitten aus den Vorbereitungen für die Olympischen Spiele in Salt Lake City gerissen worden, wo sie Frankreich vertreten sollte."

Sportministerin Marie-George Buffet erklärte, sie empfinde tiefe Trauer. "Der französische Skisport hat einen großen Champion verloren." Dieses grausame Unglück erinnere daran, dass der Sport nicht nur Vergnügen und Erfüllung bereitet, sondern auch Risiken birgt."

Bernard Chevalier (Präsident des französischen Ski-Verbandes): "Die Hoffnung, die wir in diesen schweren Stunden und bis zum letzten Moment hatten, ist vorbei. Der französische Ski-Verband, die gesamte französische Ski-Welt steht heute unter Schock. Unsere Gedanken sind bei der Familie von Regine. Wir werden ihnen jede Hilfe anbieten, aber gleichzeitig ihre Trauer und ihre Privatsphäre respektieren. Ein großer Champion, aber vor allem ein teurer Freund ist unter tragischen Umständen von uns gegangen."

Karl Frehsner (ÖSV-Damen-Cheftrainer): "Regine war eine ruhige, sehr sympathische Sportlerin, die den Skisport mit ihrer Persönlichkeit, ihrer Ausstrahlung mitgeprägt hat. Wir haben zuletzt vor allem in Übersee viel mit der französischen Mannschaft trainiert, daher hatten wir engen Kontakt. Die Anteilnahme gilt der Familie, dem Verband, den anderen Läuferinnen und Trainern, die ich sehr gut kenne. Dieser schreckliche Unfall zeigt, dass man ein Restrisiko nie ausschalten wird können. Wir müssen alles daran setzen, dass unsere Läuferinnen das Vertrauen nicht verlieren."

Michaela Dorfmeister: "Es ist eine ganz schwere Woche für den Skisport und auch für mich. Ich bin tief geschockt. Man denkt sich im Training schon hin und wieder, dass da etwas passieren kann, weil so viele Leute unterwegs sind. Aber dass es so fürchterlich ist... Ich hatte mit Regine keinen wirklich engen Kontakt, dazu war die Sprachbarriere zu groß. Aber sie war eine großartige Sportlerin, eine großartige Skifahrerin. Mein Beileid gilt der Familie und den Angehörigen."

Brigitte Obermoser: "Ich bin sprachlos und geschockt! Ich kann es noch gar nicht fassen. Regine war eine ganz faire Sportlerin, eine großartige Skifahrerin. Es ist schwer zu begreifen, dass sie jetzt nicht mehr da ist. Wir haben uns immer wieder getroffen, beim Training, in den Hotels, auf der Piste und dabei spricht man natürlich auch miteinander. Ich kann der Familie und den Angehörigen nur mein tiefstes Beileid bekunden."

Fritz Wagnerberger (Präsident des Deutschen Ski-Verbandes): "Wir sind tief betroffen und trauern mit unseren Freunden im französischen Skiverband. Worte können in dieser Situation nicht trösten. Dennoch möchten wir in dieser Stunde unsere aufrichtige Anteilnahme aussprechen."

Steffi Schuster: "Das ist wirklich ein Schock. Die ganze Skiwelt ist erschüttert. Mir fehlen die Worte."

Mathias Berthold: "Solche Unglücke sind eben nie ganz auszuschließen. Man hat wieder einmal gesehen, wie gefährlich Abfahrt und Super-G sind. Jetzt ist es natürlich sehr schwer, wieder zur Tagesordnung über zu gehen."(APA)

LINKS

Regine Cavagnoud
"Notre Regine nous a quitté"

Equipe.fr
"La Mort de Regine Cavagnoud"

Sports.com
"Régine Cavagnoud s'en va"

Liberation.fr
"La dernière chute de Cavagnoud"

Le Monde.fr
"Le décès de Régine Cavagnoud"

Französischer Skiverband

Deutscher Skiverband

Share if you care.