Bill Gates verkaufte 2001 weitere zehn Prozent von Microsoft

28. September 2001, 02:56
2 Postings

Nach Kursverlusten "nur mehr" rund 33 Milliarden Dollar Privatvermögen

Der Gründer von Microsoft, Bill Gates, hat im Geschäftsjahr 2001 zehn Prozent seiner Firmenanteile verkauft und hält nach Angaben der US-Börsenaufsicht derzeit noch rund zwölf Prozent an dem Softwarekonzern. Am Ende des Geschäftsjahres 2001 Ende Juni habe Gates noch knapp 661,75 Millionen Aktien oder 12,3 Prozent an Microsoft in seinem Besitz gehabt, verglichen mit 731 Millionen Aktien ein Jahr zuvor, hieß es in einer Mitteilung der US-Börsenaufsichtsbehörde SEC am Donnerstag.

Gates wird immer ärmer

Der 45 Jahre alte Gates, der als reichster Mann der Welt gilt, verkauft regelmäßig Teile seines Aktienpaketes, um unter anderem Gelder an seine Stiftung für Gesundheit und Bildung zu spenden, die er gemeinsam mit seiner Frau gegründet hat. Gates Vermögen wurde im Juni noch auf 58,7 Milliarden Dollar (63,7 Mrd. Euro/876 Mrd. S) geschätzt. Wegen des rückläufigen Marktes für Technologieprodukte und den wirtschaftlichen Folgen der Anschläge vom 11. September fielen Microsoft-Aktien, weswegen Gates Reichtum bemessen am Schlusskurs der Microsoft-Aktie vom Donnerstag den Angaben nach noch 33 Milliarden Dollar beträgt.(APA/Reuters)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.