Vororte von Kapstadt zum Notstandsgebiet erklärt

27. August 2001, 18:43
posten

Wochenlange heftige Regenfälle

Kapstadt - Nach wochenlangen heftigen Regenfällen hat der südafrikanische Präsident Thabo Mbeki am Montag mehrere überflutete Vororte von Kapstadt zu Notstandsgebieten erklärt. Mindestens 15.000 Bewohner der so genannten Cape Flats am Rande der Metropole sind von den Auswirkungen des niederschlagreichsten Winters seit 40 Jahren betroffen.

Wege und Straßen in den Armenvierteln haben sich in schmutzige braune Bäche verwandelt, und unzählige Hütten stehen unter Wasser. Wie ein Sprecher des Krisenstabs in Kapstadt mitteilte, hat etwa die Hälfte der betroffenen Bewohner Zuflucht in öffentlichen Gebäuden gefunden. Das Rote Kreuz und die Heilsarmee versorgen sie mit Essen und Decken. (APA/AP)

Share if you care.