Israel bekennt sich zur gezielten Tötung von Abu Ali Mustafa

29. August 2001, 10:39
47 Postings

Armeesprecher: Organisation für Anschläge verantwortlich

Tel Aviv/Ramallah - Israel hat sich am Montag zur gezielten Tötung des Führers der PLO-teilorganisation "Volksfront für die Befreiung Palästinas" (PFLP), Abu Ali Mustafa, bekannt.

Das israelische Militär teilte mit, Mustafas Büro sei beschossen worden, weil er für mindestens acht Bombenanschläge verantwortlich sei. "Seit Beginn der Gewalt steckt der PFLP-Chef hinter zahlreichen Autobombenanschlägen, bei denen nur durch ein Wunder niemand getötet wurde", hieß es in einer Stellungnahme der Armee. (APA/dpa/Reuters)

Share if you care.